Aktuelles

Mi 11.12.2013 10:41

Erster Sanierungsabschnitt im Automobilmuseum fertiggestellt

OB Katja Wolf und Matthias Doht bei der Einweihung der RettungstreppeAm Abend des 10.Dezember 2013 wurde in einer kleinen Feierstunde als "Bergfest der Sanierung" die fertig gestellte Rettungstreppe am Museum automobile welt eingeweiht.
Die neue Außentreppe ist die zwingende Voraussetzung um künftig das Obergeschoss als öffentliche Museumsstätte zu nutzen. Die bisherigen Baukosten von insgesamt 80.000 Euro wurden über die Städtebauförderung finanziert. Zwei Drittel des Zuschusses teilten sich Bund und Land. Die Stiftung Automobile Welt Eisenach übernahm den gesamten Eigenanteil der Stadt Eisenach von 40.000 Euro aus eigenen Mitteln. Im Zuge dieser Baumaßnahmen wurde auch doppelflüglige Türanlage im Obergeschoss versetzt, um so künftig auch den Transport von Fahrzeugen zwischen dem östlichen und westlichen Museumsbereich zu gewährleisten. Als nächster Sanierungsabschnitt ist vorgesehen, ab Frühjahr auch die denkmalgeschützten Fenster des Obergeschosses vollständig aufzuarbeiten, so dass dann ab Sommer dieser Ausstellungsraum vollständig genutzt werden kann.
Bei der Eröffnungsfeier wurde die Rettungstreppe symbolisch durch Oberbürgermeisterin Katja Wolf gemeinsam mit dem Stiftungsvorsitzenden Matthias Doht eröffnet. Im Anschluss wurde den ca. 40 Gästen Öffentlichkeit das künftige Ausstellungskonzept der Stiftung Automobile Welt ausführlich vorgestellt.

Das Presseecho der Lokalzeitungen können Sie in der Anlage einsehen:
Download...
Zurück...