Aktuelles

Mo 26.02.2018 14:09

Traditionelle Lehrlingsfreisprechung im Automobilmuseum

Am 23. Februar 2018 fand die diesjährige Lehrlingsfreisprechung der Kfz-Innung im Ehrhardt-Saal des Automobilmuseums statt. Der Obermeister der Kreishandwerkerschaft Eisenach, Klaus-Peter Senf, betonte dabei die wichtige Rolle des lebenslangen Lernens, verbunden mit Disziplin und Selbstkritik im Streben nach Qualität, dass heute vom Handwerk erwartet wird.
So konnten in Rahmen einer Feierstunde in diesem Jahr 15 Mechatroniker und 3 Fahrzeuglackierer vom Lehrling zum Junggesellen befördert werden. Alle Lehrlinge konnten in den Betrieben der Region übernommen werden. Typisch bei der Berufsspezifik der Kfz-innung der Region ist, das dabei nicht nur Handwerksbetriebe, sondern auch die Industriebetriebe der Region, wie Opel und Bosch als Ausbildungsbetriebe fungierten. Auch diese Junggesellen wurden in eine Anstellung übernommen.
Die Zusammenarbeit zwischen dem Automobilmuseum und der Kreishandwerkerschaft besteht schon mehrere Jahre, kann doch gerade in der hiesigen Ausstellung die Entwicklung Fahrzeugindustrie verfolgen, die auch einmal aus dem Handwerk erwachsen ist.
Zurück...