Aktuelles

Mo 09.04.2018 10:24

Sonderausstellung "30 Jahre Wartburg 1.3" zum Startklar-Oldtimertreffen eröffnet

Ausstellungseröffnung am 7.04.2018Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich über 300 Oldtimerfahrzeuge vom Moped über die unterschiedlichsten Pkw bis zum Lastwagen und Traktor zum Startklar-Treffen auf dem Gelände zwischen Automobilmuseum und Ostkantine. Mit diesem Oldtimertreffen wollen die veranstaltenden Vereine Automobilbau-Museum, Wartburgfahrerclub , R 35-Freunde und die Stiftung Automobile Welt Eisenach nicht nur die jährliche Oldtimersaison eröffnen, sondern auch immer an die Werksschließung des Automobilwerks am 10. April 1991 erinnern. Damals rollte der letzte Wartburg 1.3 vom Band und beendete die Automobilbautradition am Standort in der Stadt. Dem letzten Wartburgtyp, dem Wartburg 1.3, ist im Automobilmuseum jetzt eine Ausstellung gewidmet, die daran erinnert, dass der Serienanlauf jetzt auch schon 30 Jahre her ist und damit der Oldtimerstatus erreicht wird. Die temporäre Sonderausstellung wurde unter großer Beteiligung im 1. Obergeschoss des Automobilmuseums eröffnet. Dabei gab der Kuratoriumsvorsitzende Lars Leonhardt einen ausführlichen Überblick über die schwierige Entstehungsgeschichte und das schnelle Ende des letzten Eisenacher Fahrzeugtyps.
Auf dem Außengelände waren einige der letzten Wartburg 1.3 Typen zu bestaunen und 1057 Gäste besuchten an diesem Tag die Veranstaltung und waren Gast bei vielen Benzingesprächen und einigen Vorträgen.
Die Sonderausstellung "30 Jahre Wartburg 1.3" ist im Museum automobile welt eisenach noch bis zum 31.12.2018 zu sehen.

(Zum Vergrößern der eingefügten Bilder bitte Doppelklick auf das Foto)
Zurück...