Aktuelles

Mo 16.03.2020 13:25

Museum geschlossen!

Ab Montag den 16.03.2020 bleibt das Museum automobile welt eisenach wegen der Corona- Pandemie bis auf Weiteres geschlossen!

Wir folgen damit den Empfehlungen zur Vorsorge um eine Verbreitung der Pandemie nicht unnötig zu fördern.
Die Gesundheit unserer Besucher ist uns wichtig und wir bitten um Verständnis für diesen Schritt der Vorsorge.
Wir werden die Situation genau beobachten und sobald sie sich wieder entspannt selbstverständlich wieder für alle öffnen.
So 08.03.2020 09:29

Werbung auf der Oldtimermesse in Stuttgart

Erstmalig war das Eisenacher Automobilmuseum auf der 20. Retro Classic in Stuttgart vertreten. Dies war möglich durch die Zusammenarbeit mit dem Oldtimer-Netzwerk, das mit am Gemeinschaftsstand von ADAC und FIVA präsent war.
Da in diesem Jahr klassische Rennsportwagen im Mittelpunkt der Stuttgarter Oldtimermesse standen, wurde dort ein Sportwagen BMW-Ihle 600 präsentiert, der auf den legendären Eisenacher Dixis und BMW-Modellen des Typs 3/15 PS beruht.
Vom Automobilmuseum wurden für den Messestand umfangreiche Tafeln zur Geschichte der kleinen Eisenacher Dixi-Fahrzeuge zur Verfügung gestellt, die dort dankenswerterweise vom Präsidenten der IG-Dixi, Prof. Gottfried Müller, fachkundig erörtert wurden.
Dabei wurden natürlich auch Flyer und Werbematerial für das Eisenacher Automobilmuseum an die Messebesucher verteilt. Die Retro Classic in Stuttgart ist die größte Oldtimermesse im süddeutschen Raum und hatte trotz Corona-Krise in diesem Jahr von 27.Februar bis 1.März 60.000 Besucher.

(Zum Vergrößern des eingefügten Bildes bitte Doppelklick auf das Foto)
Fr 21.02.2020 10:27

Lehrgang zur Automobilgeschichte

An der Volkshochschule Eisenach wir in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Stiftung Automobile Welt Eisenach wieder ein Lehrgang zur Eisenacher Automobilgeschichte durchgeführt.
Bei Interesse können sich die Absolventen zum Abschluss eine Prüfung ablegen und sich zum Museumsführer mit Zertifikat qualifizieren.
Der Lehrgang ist aber auch für alle allgemein Interessierte offen und beinhaltet 23 Unterrichtseinheiten, immer mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr im AWE-Haupttor.

Die Anmeldung erfolgt über die Volkshochschule Eisenach der Lehrgangspreis beträgt 57,50 €.

Kursinhalt und ReferentInnen:

22.04.20 / Anfangsjahre unter Heinrich Ehrhardt ab 1896 / Matthias Doht
29.04.20 / Dixi-Ära bis 1928 / Matthias Doht
06.05.20 / BMW-Ära 1928 bis 1944 / Fred Jakobs (BMW Group Archiv München)
13.05.20 / BMW Flugmotoren-Werk Dürrerhof u. Zwangsarbeiter bei BMW /
Eberhard Spee u. Jessica Elsner)
20.05.20 / Nachkriegszeit: Awtowelo - EMW 1945 bis 1953 /
Klaus-Dieter Fiesinger
27.05.20 / IFA - Wartburg - Ära ab 1953 / Lars Leonhardt
03.06.20 / Wartburg Prototypen/ Lars Leonhardt
10.06.20 / Opel Eisenach GmbH seit 1991 / Reinhard Schäfer
17.06.20 / Museumsgeschichte "Automobile Welt Eisenach" / Matthias Doht
24.06.20 / Didaktik für Gästeführer / Cornelia Hartleb
01.07.20 / Prüfung zum Gästeführer für das Museum "AWE" (freiwillig)
Mi 05.02.2020 22:27

Eisenacher Automobilmuseum auf der Messe in Bremen

Am Stand der Deutschen Museumsstraße Matthias Doht und Jürgen Kolle vom Fahrzeugmuseum Braunschweig (v.l.n.r.)Auch in diesem Jahr war das Eisenacher Automobilmuseum wieder auf der Bremen-Classic-Motorshow präsent. Die Bremer Oldtimermesse eröffnet traditionell die Saison der Classic-Fachmessen und zieht jährlich über 45.000 Besucher an. In acht Messehallen stellen auf 650 Ständen Händler, Dienstleister und Clubs aus verschiedenen Ländern die Angebote für Oldtimerliebhaber, Sammler und Fans vor.
In der schon jahrelang bestehenden Zusammenarbeit mit der Deutschen Museumsstraße für Auto- und Technikmuseen konnte wieder an deren Gemeinschaftsstand Flyer und Infomaterial für das Eisenacher Automobilmuseum verteilt werden. Durch die in Eisenach noch laufenden Sonderausstellung "70 Jahre BMW/EMW 340" wurde in diesem Jahr zusätzlich auch auf dem Stand des BMW-Clubs Mobile-Classic e.V. für den Besuch der Automobilen Welt in Eisenach geworben.

(Zum Vergrößern des eingefügten Bildes bitte Doppelklick auf das Foto)
Mo 27.01.2020 14:24

Werbung auf der OLDTEMA

Stand des Allg. Wartburgfahrerclubs mit Prototypen - Herr Eberhard Spee bei ErläuterungenAuf der jährlich in den Erfurter Messehallen veranstalteten OLDTEMA, als größter Oldtimer- und Teilemarkt in den neuen Bundesländern, war auch in diesem Jahr der Eisenacher Automobilbau wieder massiv präsent.
So präsentierte der Allgemeine Wartburgfahrerclub Eisenach schon am Eingang einen repräsentativen Querschnitt aus dem Bereich der Fahrzeugentwicklung der ehemaligen Abteilung Forschung und Entwicklung des Automobilwerks Eisenach. Neben Fahrzeugmodellen aus Holz und Plastelin in den Maßstäben 1.10 und 1:5 gab es auch den Prototyp des Motors 400 aus den 1970er Jahren zu sehen. Der Eisenacher Motorenkonstrukteur und Museumsführer Eberhard Spee erläuterte den Gästen die Geschichte und Funktionsweise des eigenentwickelten Viertaktmotors der leider nie in Serie ging.
Darüber hinaus wurde natürlich auch auf das Startklar-Oldtimertreffen in Eisenach zum Saisonauftakt am 4. April 2020 und das legendäre Internationale Heimwehtreffen am ersten Augustwochenende auf der Eisenacher Spicke publikumswirksam hingewiesen.
Ergänzt wurde der Ausstellungteil durch den Stand des Vereins Automobilbau-Museum Eisenach e.V. in Halle 3, der diesmal ganz unter dem vorjährigen Jubiläum "50 Jahre Melkus RS 1000" stand. Neben dem vereinseigenen, neu aufgebauten roten Melkus wurde natürlich auch umfangreich für das Eisenacher Automobilmuseum geworben.

(Zum Vergrößern des eingefügten Bildes bitte Doppelklick auf das Foto)

Archiv... (Alle Nachrichten anzeigen)