Aktuelles

Do 22.06.2017 22:17

Vortrag zur Zwangsarbeit bei BMW im 2. Weltkrieg

Die Historikerin Jessica Elsner aus Eisenach bei ihrem VortragUnter den Titel "Buchenwald war auch hier" setzte die Stiftung Automobile Welt Eisenach die geschichtliche Vortragsreihe im Automobilmuseum fort. Dazu referierte die Historikerin Jessica Elsner zum Thema Einsatz von Zwangsarbeitern und KZ-Häftlingen im Eisenacher BMW-Flugmotorenwerk. Dabei konnte sie den Zuhörern im Ehrhardt-Saal als Ergebnis ihrer jahrelangen Forschungsarbeiten, einen detaillierten Blick in die düstere Zeit der Zwangswirtschaft im 2. Weltkrieg in Eisenach vermitteln. Allein in Eisenach gab es 5 Lager wo bis zu 3500 ausländische Zwangsarbeiter zur Rüstungsproduktion bei BMW gezwungen wurden. Als dunkelster Höhepunkt des menschenverachtenden Systems gilt dann 1944 die Einrichtung des KZ-Außenlagers Emma direkt auf dem Werksgelände des BMW-Flugmotorenwerkes. Anschaulich wurde auch das staatliche Funktions- und Leitungssystem offengelegt und mit Zahlen ebenso untersetzt, wie das Schicksal vieler ausländischer Zwangsarbeitern und KZ-Häftlingen.
Museumsleiter Matthias Doht betonte, dass sich das Automobilmuseum nicht nur als Auto-und Technikmuseum versteht, sondern ein Geschichtsbild zu allen Zeitepochen und sozialen Bedingungen vermitteln will. Dazu gehört auch das Bekenntnis zu den düsteren Etappen in der Eisenacher Automobilgeschichte

(Zum Vergrößern der eingefügten Bilder bitte Doppelklick auf das Foto)
Mi 21.06.2017 12:10

Einladung zum Vortrag

Inn der Vortragsreihe der Stiftung Automobile Welt Eisenach findet
am Donnerstag, den 22. Juni 2017, um 18.00 Uhr
im Ehrhardt-Saal im Automobilmuseum

ein Vortrag zur Zwangsarbeit im ehemaligen BMW-Flugmotorenwerk Eisenach statt. Die Referentin ist die Doktorandin Jessica Elsner, die über dieses Thema ihre Masterarbeit geschrieben hat. Der Vortrag der unter dem Titel:
"Buchenwald war auch hier" steht, ist die direkte Fortsetzung zum vorhergehenden Vortrag zum Flugzeugmotorenwerk von Eberhard Spee vom März diesen Jahre.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. Der Eintritt beträgt 3,00 €.
Sa 17.06.2017 12:47

Oldtimer machen Station in Eisenach

Am 16.Juni 2017 machten 120 Oldtimer-Fahrzeuge der "Mars-Mammut-2017-Fahrt" Station in Eisenach und besuchten das Museum automobile welt eisenach. Nach fünfjähriger Pause war Eisenach wieder Station dieser, vom Oldtimer Club Wetro e.V. organisierten Dreiländerfahrt, die in diesem Jahr diesmal von Großalmerode in Hessen über Thüringen nach Wetro bei m Spremberg in Sachsen ging. Dabei konnten 120 verschiedene Fahrzeuge vom Motorrad über Pkw´s aller Baujahre bis zum großen Lastwagengespann besichtigt werden. Eine kuriose Rarität war ein Austro-Fiat Leichenwagen aus dem Jahr 1928. Natürlich beteiligten sich auch eine ganze Reihe Eisenacher Automobile der Typen BMW 321,327, IFA F9 und Warburgs in den unterschiedlichsten Ausführungen an dieser Ausfahrt. Die 220 Teilnehmer wurden im Ehrhardt-Saal des Automobilmuseums bewirtet und besuchten danach noch die Ausstellung, bevor es weiter zum nächsten Etappenort Wersdorf bei Erfurt ging.

(Zum Vergrößern der eingefügten Bilder bitte Doppelklick auf das Foto)
Fr 16.06.2017 18:17

Horst Ihling stellte sein neustes Buch im Automobilmuseum vor

Horst Ihling bei der BuchvorstellungAm 15. Juni 2017 stellte der Eisenacher Automobilhistoriker Horst Ihling sein neustes Buch "Im Zeichen der Burg - Automobile aus Eisenach" im Museum automobile welt eisenach vor.
In dem als Bildband angelegtem Buch wird an Hand von Fotos die chronologische Geschichte des Eisenacher Automobilbaus von 1898 bis zum Ende der Wartburg-Produktion im Jahr 1991 dargestellt. Horst Ihling war dabei Zeitzeuge, da er ab 1951 seine Lehre im Werk begann und danach alle vielfältigen Wandlungen, Entwicklungen und auch viele Höhen, als auch die erfolglosen Versuche des sozialistischen Automobilbaus hautnah miterlebte. So konnte er bei der Buchvorstellung im Ehrhardt-Saal vielfältige persönliche Geschichten zu den ausgesuchten Bildern erzählen.
Das im Eisenacher Verlag Ideenteufel verlegte Buch ist ab sofort im Automobilmuseum und im örtlichen Buchhandel zum Preis von 29,95 € erhältlich.

(Zum Vergrößern der eingefügten Bilder bitte Doppelklick auf das Foto)
Sa 10.06.2017 08:44

Einladung zur Buchpräsentation von Horst Ihling

Der bekannte Eisenacher Automobilhistoriker Horst Ihling hat ein neues Buch geschrieben.
In diesem Bildband mit dem Titel "Im Zeichen der Burg - Automobile aus Eisenach" wird die Geschichte der Eisenacher Automobilfertigung anschaulich mit historischen Fotos dargestellt.

Die Buchvorstellung erfolgt am 15. Juni , um 18.00 Uhr
im Ehrhardt-Saal des Museums automobile welt eisenach.


Alle Interessierten sind hiermit dazu herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei!

(Zum Vergrößern der eingefügten Bilder bitte Doppelklick auf das Foto)

Die Vorstellung des Buches in der Thüringer Allgemeinen können Sie hier lesen:

Download...

Archiv... (Alle Nachrichten anzeigen)