Aktuelles

Mo 27.01.2020 14:24

Werbung auf der OLDTEMA

Stand des Allg. Wartburgfahrerclubs mit Prototypen - Herr Eberhard Spee bei ErläuterungenAuf der jährlich in den Erfurter Messehallen veranstalteten OLDTEMA, als größter Oldtimer- und Teilemarkt in den neuen Bundesländern, war auch in diesem Jahr der Eisenacher Automobilbau wieder massiv präsent.
So präsentierte der Allgemeine Wartburgfahrerclub Eisenach schon am Eingang einen repräsentativen Querschnitt aus dem Bereich der Fahrzeugentwicklung der ehemaligen Abteilung Forschung und Entwicklung des Automobilwerks Eisenach. Neben Fahrzeugmodellen aus Holz und Plastelin in den Maßstäben 1.10 und 1:5 gab es auch den Prototyp des Motors 400 aus den 1970er Jahren zu sehen. Der Eisenacher Motorenkonstrukteur und Museumsführer Eberhard Spee erläuterte den Gästen die Geschichte und Funktionsweise des eigenentwickelten Viertaktmotors der leider nie in Serie ging.
Darüber hinaus wurde natürlich auch auf das Startklar-Oldtimertreffen in Eisenach zum Saisonauftakt am 4. April 2020 und das legendäre Internationale Heimwehtreffen am ersten Augustwochenende auf der Eisenacher Spicke publikumswirksam hingewiesen.
Ergänzt wurde der Ausstellungteil durch den Stand des Vereins Automobilbau-Museum Eisenach e.V. in Halle 3, der diesmal ganz unter dem vorjährigen Jubiläum "50 Jahre Melkus RS 1000" stand. Neben dem vereinseigenen, neu aufgebauten roten Melkus wurde natürlich auch umfangreich für das Eisenacher Automobilmuseum geworben.

(Zum Vergrößern des eingefügten Bildes bitte Doppelklick auf das Foto)
Fr 10.01.2020 11:25

Gründung Opel-Stammtisch in Eisenach

Am 08. Januar 2020 jährte sich zum 30-sten mal der erste Kontakt zwischen OPEL AG und dem AWE. Anfang 1990 besuchte eine Delegation von Opel-Vorstandsmitgliedern das Eisenacher Automobilwerk. Die Folgen sind bekannt und die Tradition lebt bis heute.
Aus diesem Anlass trafen sich erstmals Interessierte und Freunde der Marke OPEL unter dem Dach der Automobilen Welt Eisenach um einen Stammtisch zu gründen. Derartiges gibt es auch zu anderen Marken, die in Eisenach im Automobilbau ihre Spuren hinterlassen haben.
Allein die Teilnehmer der Gründungsveranstaltung im Museum automobile welt eisenach lassen zukünftige sehr interessante Treffen erwarten. So trafen der ehemalige AWE-Werkdirektor Dr. Wolfram Liedtke und der langjährige Betriebsratsvorsitzende von OPEL Eisenach Harald Lieske aufeinander. Lutz Maier-Rehm als Chef eines der ersten Opel Autohäuser in der DDR und Kenner der OPEL Geschichte konnte begrüßt werden und natürlich waren auch aktive und ehemalige Mitarbeiter des Eisenacher Opel-Werkes mit dabei. Die Interessenlage reicht von der Historie über die technische Seite der Eisenacher Opel-Fahrzeuge bis hin zu Oldtimern oder auch zum aktiven Motorsport.
Initiiert und organisiert wurde dieser erste Stammtisch durch den Stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins Automobilbau-Museum Eisenach e.V. Reinhard Schäfer. Als Gästeführer im Automobilmuseum ist ihm aufgefallen, dass die Gäste wachsendes Interesse an der jüngeren Geschichte des Eisenacher Automobilbaus haben.
Zum Abschluss der Gründungsveranstaltung zog Reinhard Schäfer das Fazit: "Hinter den über 3,5 Millionen OPEL aus Eisenach, von Vectra A bis zum aktuellen GRANDLAND X stecken Menschen und ihre Geschichten. Die Umsetzung der Idee von einem weiteren Marken-Stammtisch in Eisenach war ein voller Erfolg. Die Geschichte und Geschichten über die letzten 30 Jahre rund um OPEL in Eisenach faszinieren schon heute."

(Zum Vergrößern des eingefügten Bildes bitte Doppelklick auf das Foto)
Do 09.01.2020 11:12

Historische Filme aus dem Archiv werden diginalisiert

Im Fundus im Archiv der Stiftung Automobile Welt Eisenach lagern mehr als 1000 Filme aus dem ehemaligen Automobilwerk Eisenach.
Diese Filme werden jetzt von Enrico Martin, dem vorsitzenden des Allgemeinen Wartburgfahrer Clubs digitalisiert. Als Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Automobile Welt Eisenach hat er sich der zeitaufwendigen, ehrenamtlichen Arbeit angenommen um die 8mm- , 16mm, und 35mm- Filme für die Nachwelt zu erhalten.


Die Regionalzeitungen Thüringer Allgemeine und Thüringer Landeszeitung haben dazu eienn ausführlichen Bericht veröffentlicht, den Sie hier lesen können:
Download...
Mo 06.01.2020 18:39

Nach erfolgreicher Bilanz Ausblick 2020

Nach der erfolgreichen Bilanz 2019 mit 39.556 Gästen gibt traditionell am Jahresanfang Museumsleister Matthias Doht einen Ausblick auf das neue Jahr.
So wird sich an die derzeitige Sonderausstellung "70 Jahre BMW/EMW 340 - Die erste deutsche Nachkriegskonstruktion" ab 1. Mai 2020 eine neue mit dem Titel "Eisenacher Kombis - die Autos mit der großen Klappe" anschließen.
Neben umfangreichen Erweiterungen und Umgestaltungen der laufenden Ausstellung wird es eine neue zur Geschichte der Fahrzeugelektrik-Industrie aus der Region geben.

Den ausführlichen Ausblick, den die Regionalzeitungen Thüringer Allgemeine und Thüringer Landeszeitung veröffentlichten können Sie hier lesen:
Download...
Mo 30.12.2019 22:30

Neujahrsgrüße

Allen Freunden, Gästen und Partnern einen guten Rutsch in das neue Jahr!

(Zum Vergrößern des eingefügten Bildes bitte Doppelklick auf das Foto)

Archiv... (Alle Nachrichten anzeigen)